DAKSCH2     Deckel- Aktionskunst - Schule Schendlingen


GÄSTEBUCH

Kommentare: 2
  • #2

    Gabi (Sonntag, 08 Juli 2018 11:31)

    Ich habe mich gerade eben von den Kunstwerken der Kinder "berieseln" lassen und kann euch nur gratulieren zu euren Ideen und vor allem zu dem, was da entstanden ist. Der Bildhauer Herbert Albrecht hat sicher eine große Freude mit der 5.Kunstaktion. Das Video hat mich besonders fasziniert. Bewegung, Gemeinsamkeit und Freude sind spürbar. Eine wunderbare Gestaltung!

  • #1

    Rainer (Samstag, 03 Februar 2018 11:24)

    Kunstaktionen bringen Menschen zusammen, sie sind ideel und nicht kommerziell.
    Ich freue mich schon auf die nächsten Deckelbilder im Rahmen von DAKSCH2.


KOMMENTARE

Persönliche Rückmeldungen / Mails

Iris - 28.06.2018:

 

Hallo, tolle Aktion. Vielen Dank.

 

 


Andreas - 27.06.2018:

Danke für euren Riesen-Einsatz und die Geduld, solch große Projekte nicht nur zu konzipieren, sondern auch umzusetzen.

Ich freue mich auf morgen zum DAKSCH2-Figuren-Finale der 5.Kunstaktion.

 

 


Andrea - 04.06.2018:

Danke für euren Einsatz, es wird sicher wieder eine tolle Aktion.

 


Herlinde - 02.04.2018:

Das ist wirklich toll, was da entstanden ist!

Gratuliere!

 


Ina - 23.03.2018:

Ich danke euch für eure Arbeit und den Aufwand, den ihr mit DAKSCH2 habt.

Die Kinder haben immer (noch) eine Riesenfreude mit dem Projekt! 


Christian - 23.03.2018:

Auch wenn ich krankenstandshalber die heutige Aktion nur virtuell mitbekommen habe,

möchte ich mich herzlich bei euch bedanken. Ihr seid ja die reinsten Public Relation Genies.

Kompliment. Frohe Ostern.


Andreas - 31.01.2018:

Danke für euren DAKSCH2-Einsatz.

Es ist einfach eine Freude, wenn klassenübergreifend und kreativ das Schulleben aktiviert wird. Diese Deckel sind echt universell einsetzbar. 


Jakob - 20.12.2017:

Das Kunstprojekt gefällt uns sehr und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Es freut uns zu sehen, dass die Kinder offensichtlich viel Spaß daran hatten die Motive zu kreieren.


Susanne & Thomi - 12.12.2017:

Das ist eine großartige Idee mit dem Adventkalender. Liebe Grüße und eine schöne Adventzeit.


Daniela - 01.12.2017:

Mei, sooooo schön! Ganz tolle Idee.


Mike - 15.11.2017:

Ein gutes Projekt und eine schöne Präsentation!


Marcel - 13.11.2017:

Die kleinen Meisterwerke sehen echt niedlich aus. Ich freue mich sehr, dass den Kindern und euch diese Aufgabe  soviel Spaß macht und die Webseite hilft, das Projekt nach vorne zu bringen. Viel Erfolg und Spaß weiterhin.


Herlinde - 13.11.2017:

Die Videos sind voll cool !!! Danke für euer "Herzblut" bei diesem Kunstprojekt.


Iris - 13.11.2017:

Danke für diese Arbeit, das Engagement und den gelungenen Film!


Gabi - 13.11.2017:

Einfach toll - diese Aktion und auch der Film!


Andreas - 12.11.2017:

Ein dickes Lob für euren Einsatz  und die gelungene Daksch2-Aktion mit Fortführung. Wir können als Schule stolz darauf sein.


Lisi - 12.11.2017:

Ganz toll, wirklich eine große Leistung!


Isabella - 12.11.2017:

Danke für die gelungenen Videoclips. Die Aktion ist echt toll. Wir werden dranbleiben ... !


Gabi - 12.11.2017:

Tolle Videos, an denen viel Freude zu sehen ist.


Salome - 23.10.2017:

Übrigens: ganz tolle Homepage !!!


Daniela - 21.10.2017:

😉  schaut echt super aus! Tolle Idee!


Tobi - 19.10.2017:

Coole Sache! Sieht sehr lässig aus.


Susanne & Thomi - 19.10.2017:

Wir haben die Webseite angeschaut und sind begeistert von eurem Event. Das ist ja voll gelungen und war bestimmt etwas ganz Besonderes.

Auch der Internetauftritt gefällt uns - sehr professionell. Es ist ganz toll, was ihr da auf die Beine gestellt habt.


Ina - 15.10.2017:

Danke für euren tolle und engagierte Arbeit. 


Rainer - 18.09.2017:

Ich bin gespannt wie es weitergeht und drücke tausend Daumen.


Marcel - 13.09.2017:

Ich weiß den Grundgedanken eures Projekts zu schätzen und möchte euer Projekt gern sponsern.


Lisi - 10.09.2017:

Whow!!!


Das Kunstprojekt "DAKSCH2" wird vom Kunstprojekt "Blaue Friedensherde" begleitet.



© Fotos: Christoph Heinzle

© Plakat: Katharina Rohner u. Christoph Heinzle